Trainingsbetrieb bis auf weiteres gesichert

Freitag, 06 November 2020

Trainingsbetrieb bis auf weiteres gesichert



Vor einer Woche hat der Bundesrat entschieden, dass der gesamte Spielbetrieb inklusive aller Nachwuchsturniere eingestellt werden muss. Wenn auch nicht ganz unerwartet, so hat uns Sportler diese Massnahme natürlich sehr getroffen. Wir erachten die persönliche Entwicklung der Spieler und die sozialen Kontakte innerhalb einer Mannschaft als genauso wichtig wie das Feilen an den verschiedenen Skills. Darum sind wir sehr froh, dass die Stadt Chur uns weiterhin die Möglichkeit gibt, zumindest ein geregeltes Mannschafts- respektive Eistraining durchzuführen. Wann auch immer der Meisterschaftsbetrieb wieder aufgenommen werden kann – wir wollen dann bereit sein!


Bei allen künftigen Entscheidungen spielen in der aktuell für alle Sportvereine, also auch für den EHC Chur, äusserst angespannte Lage auch finanzielle Überlegungen mit. Im Moment wissen wir schlichtweg nicht, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Wir müssen auch mit dem schlechtesten Szenario,  der definitiven Einstellung des gesamten Spielbetriebs, rechnen. Allein die fehlenden Einnahmen aus Ticketing und Gastronomie machen zum Beispiel rund 30% unseres Gesamtbudgets aus. Wir bewegen uns also sprichwörtlich auf «dünnem Eis».


Umso mehr freuen wir uns über eine sehr sympathische Aktion der EHC Chur Senioren. Diese haben sich nämlich spontan bereit erklärt, mit den ursprünglich für ihren Trainingsbetrieb vorgesehenen Mitteln einen Teil der Eiskosten unseres Nachwuchses zu übernehmen. Eine überaus generöse Geste und ein tolles Zeichen der Solidarität – vielen herzlichen Dank!



Auf Ende November ist eine nächste Ligaversammlung geplant. Bis dahin wird die sportliche Führung zusammen mit den Vereinsverantwortlichen die Entwicklung natürlich aufmerksam verfolgen, die Massnahmen allenfalls anpassen und entsprechend informieren.