3 Fragen an die Captains vor dem Saisonstart

Freitag, 13 September 2019

suedostschweiz.ch

3 Fragen an die Captains vor dem Saisonstart

 

Am Samstag beginnt für den EHC Chur und den EHC Arosa die neue Saison. Die Captains Andreas John (EHC Chur) und Reto Amstutz (EHC Arosa) werden auch in dieser Saison des öfteren miteinander zu tun haben. Grund genug, ihnen auf den Zahn zu fühlen.


Drei Fragen an Andreas John

Weshalb schneidet der EHC Chur diese Saison besser ab als der EHC Arosa?
Weil es schon immer so war. Ich war noch nie hinter Arosa klassiert, wenn wir in derselben Liga spielten.

Was imponiert Dir an Arosa-Captain Reto Amstutz?
Er arbeitet im selben Betrieb wie meine Mutter. Reto ist ein Superspieler, den ich gerne in Chur hätte. Er wird auch in der MSL einer der besten sein.

Welchen Spieler aus der National League hättest Du am liebsten in Deinem Team und wieso?
Andres Ambühl vom HC Davos. Der kämpft in jedem Match. Genau solche Typen braucht man in einer Mannschaft, wenn man Erfolg haben will.

 

Drei Fragen an Reto Amstutz

Weshalb schneidet der EHC Arosa diese Saison besser ab als der EHC Chur?
Wir konnten in den letzten Jahren den Kern der Mannschaft halten. Dieser hat viel zum Erfolg beigetragen. Wir sind zudem sehr ausgeglichen.

Was imponiert Dir an Chur-Captain Andreas John?
Für jedes Team ist es wichtig, einen Spieler mit einer solchen Erfahrung in seinen Reihen zu haben. Wie sich Andreas John in diesem Alter noch engagiert, ist nicht selbstverständlich. Da kann ich nur sagen: Chapeau!

Welchen Spieler aus der National League hättest Du am liebsten in Deinem Team und wieso?
Julian Schmutz von Langnau. Mit ihm habe ich beim SC Bern gespielt (Novizen, Elite). Wir waren in diesem Klub stets zusammen. Er war der Knipser schlechthin.

 

 Quelle: suedostschweiz.ch